Ihr Wettbewerbsvorteil: Mehr Persönlichkeit in der telefonischen Betreuung – am Beispiel von MIA

Veröffentlicht am 10.04.2020


Örtlich unabhängige Beratung und Betreuung der Kundschaft ist momentan wichtiger denn je. Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise sind Firmen auf digitale Lösungen angewiesen, um ihre Betreuung rund um die Uhr gewährleisten zu können. Wenn Kund*innen lieber auf den Besuch in der Filiale der Krankenkasse verzichten, lohnt sich für viele der Griff zum Telefon, um ein persönliches Beratungsgespräch zu führen.

The Sound of SDS

Auch bei atip steht die Kundenbetreuung an erster Stelle. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen finden wir die optimale Lösung und machen Ihr Sprachdialogsystem zum akustischen Aushängeschild Ihres Unternehmens. Der Weg dorthin beinhaltet neben einer individuellen Gestaltung der Dialoge auch die Beantwortung einer zentralen Frage: Wie klingt Ihr Unternehmen? Dazu zählen u.a.  sowohl das firmenspezifische Wording, als auch die passende Stimme – kurz das Personadesign.

Das Beispiel MIA

Die Lösung der DAK als eine der größten deutschen Ersatzkassen heißt beispielsweise MIAMeine Intelligente Assistentin, die in der Mitgliedszeitschrift 01/2020[1] vorgestellt wurde. Dort finden sich auch nützliche Tipps zum Umgang mit MIA, die wir kurz für Sie zusammengefasst haben.

Die Tipps beziehen sich zum Beispiel auf die Eingabe von alphanumerischen Reihen. Wie im Telefongespräch von Mensch zu Mensch, kann es mit MIA auch gelegentlich nicht auf Anhieb klappen, Zahlen oder einzelne Buchstaben richtig zu verstehen. Beispielsweise klingt ein B ähnlich wie ein D. Die Abhilfe dafür ist das Buchstabieralphabet, also Anton für A oder Otto für O. Bei der Eingabe von Ziffern ist es sinnvoll auf die Reihung zu verzichten und sie lieber in einzelnen Ziffern einzugeben. Wie im menschlichen Gespräch erleichtert dies auch die Kommunikation mit MIA.

Egal ob MIA oder vielleicht BOB  – die Persönlichkeit des SDS kann ganz nach Ihren Wünschen designt werden und passt damit ganz zu Ihrer Corporate Identity.

Zufriedenheit im Blick

Damit Sie sich jederzeit ein Bild über die Arbeit von MIA machen können, geben wir Ihnen ein gezieltes Monitoring- und Reporting-Tool keeptrack zur Hand. Mit keeptrack werden Ihnen relevante Daten des Sprachdialogsystems (SDS) grafisch aufbereitet und dargestellt. Über eine Downloadfunktion stehen Ihnen diese Daten zudem als CSV-Dateien zum Abruf bereit. Um einen 360 Grad Blick zu erhalten, können Sie die Zufriedenheit Ihrer Kund*innen mit unserem Tool POLLY erfragen. Mit POLLY können Sie flexibel und unkompliziert telefonische Umfragen durchführen und bleiben auf dem Laufenden.

Wir beraten Sie gerne und entwickeln zusammen mit Ihnen Ihren intelligenten Sprachdialog. Mehr Informationen zum SDS, zu POLLY  oder zu unseren weiteren innovativen Multichannellösungen erhalten Sie hier oder auf Anfrage unter sales@atip.de.

[1] Quelle: fit! Das Gesundheits-Magazin der DAK-Gesundheit, 1/2020, S. 18: https://www.emagcloud.com/dak/Fit_1_2020/#/18/