Wann kann der Kühlschrank mit uns sprechen?

Veröffentlicht am 20.06.2016

Auf dem Weg zu einem smarten Zuhause sind einige Technikhersteller bereits jetzt weit voran gekommen – es können die Rollläden ferngesteuert oder das Garagentor aus der Ferne geöffnet werden. Eine Vernetzung mit dem Kühlschrank, für eine automatische Erinnerung an den Einkauf ist zwar noch nicht möglich, aber die Vernetzung von verschiedenen Haushaltsgeräten wird weiter forciert.

Die einfache Kommunikation mit Endgeräten über künstliche Intelligenz ist eine Vision, die schon seit längerem nicht mehr nur im Bereich der Science-Fiction zu finden ist. Verschiedene Hersteller arbeiten an der noch besseren Abstimmung von unterschiedlichen Endgeräten. Ziel ist es, über die Spracheingabe anderen Geräte bedienen und steuern zu können, die untereinander vernetzt sind.

Was bedeutet das für die Nutzer?

Künftig können Inhalte von einem Computer ohne Eingabe von Befehlen, rein über die Sprache aufgerufen werden. Situationen, in welchen man nach einer langen Suche wild auf die Tastatur eintippt und genervt den PC anschreit, jedoch keine Antwort erhält, werden damit beendet. Apple beispielsweise plant in diesem Herbst Siri auf allen Mac-Computern verfügbar zu machen. Nach der Meinung von Marktforschungsinstituten werden diese Entwicklungen noch weiter anhalten – Sprechen ist das neue Tippen.

Welche Bereiche können über die Spracherkennung gesteuert werden?

Seit längerem sind Szenarien nicht mehr nur denkbar, in denen über die Vernetzung von Geräte mit einem Klick der Fernseher, die Lichter oder andere elektronische Geräte bedient werden können. Bisher waren einige Geräte im Haushalt nicht kompatibel, weil sie von verschiedenen Herstellern produziert worden sind und nicht miteinander kommunizieren konnten. Mit einer Spracherkennungssoftware kann hier Abhilfe geschaffen und die teilweise komplexe Bedienung vereinfacht werden. Zur Steuerung wird dann beispielsweise lediglich ein Handy benötigt.

Wann nun tatsächlich der Kühlschrank über seinen Inhalt mit uns kommunizieren kann, bleibt zwar offen, aber über die neuen Möglichkeiten der Spracherkennung und Kommunikation wird der Alltag weiterhin vereinfacht.